Rezension: „Schön aufbewahrt & selbst genäht“ von Debbie Shore

Jetzt wo die Kinder größer sind und ich tatsächlich durchaus den ein oder anderen Nachmittag wieder für mich habe, habe ich beschlossen, endlich mal wieder mit dem Nähen anzufangen. Das habe ich in den letzten Jahren sehr vernachlässigt.

Da kam mir das Nähbuch „Schön aufbewahrt & selbst genäht“ von Debbie Shore gerade rechtzeitig ins Haus geflattert.

Das Buch beinhaltet eine Menge schöner Ideen. Vom Aufbewahrungskörbchen bis zur Hängematte für Kuscheltiere sind jede Menge toller Vorschläge dabei. Das Buch eignet sich auch sehr gut für Anfänger (ich persönlich zähle mich auch immer noch zur Kategorie Anfänger). Zuerst bekommt man einen Crashkurs in Sachen Material- & Werkzeugkunde und auch die grundlegenden Techniken werden wunderbar und mit jeder Menge Fotos erklärt.

Die einzelnen Nähprojekte sind leicht verständlich erklärt und Fotos zeigen die einzelnen Nähschritte. So kann man sich auch bildlich vorstellen, wie die einzelnen Schritte auszuführen sind.

Viele der Nähprojekte lassen sich auch mit Stoffresten umsetzen. Zu fast jeder Vorlage gibt es einen Tipp. Auch die Anschaffungskosten für das Buch sind mit 9,99 € moderat.

Das Einzige, was ich im Buch vermisse, ist ein Hinweis mit dem Schwierigkeitsgrad der einzelnen Nähprojekte. Das bin ich irgendwie aus den meisten anderen Handarbeitsbüchern gewöhnt und das fehlt mir in diesem Buch.

FAZIT: 8 von 10 Sternen.

Weitere Informationen zum Buchfindet Ihr hier auf der Seite der Random House Verlagsgruppe.

Rezension: „Das Ausmalbuch für wache Nachtstunden“ von Sarah Jane Arnold

Was für ein herziges Buch. Schon alleine das Cover finde ich absolut bezaubernd. Kleine Wolken und Schäfchen auf hellblauem Hintergrund mit dezenten Pastellfarben. Der Einband ist beweglich und mit einem Gummiband versehen – ähnlich wie ein Kalender oder Tagebuch. Das Papier der Seiten ist relativ dick, so das man das Ausgemalte nicht auf der Rückseite sieht.

Das Buch selber beinhaltet nicht nur einfach beruhigende Malvorlagen – nein, es enthält auch viele wunderbare Zitate, jede Menge Tipps zum Thema „Einschlafen“ und „zur Ruhe kommen“, die einem das Einschlafen erleichtern sollen und auch zum Nachdenken über das eigene Einschlafritual anregen. Das Buch bietet auch ganz viel Platz zum Eintragen von eigenen Gedanken. Außerdem bietet die Autorin verschiedene Methoden an, mit denen das Einschlafen trainiert werden kann.

Ich hatte schon beim allerersten Durchblättern ziemlich viel Freude mit dem Buch. Die Motive sind nicht allzu riesig, es gibt ganz kleine, aber auch größere Motive, filigran gezeichnete ansprechende Bilder von Ornamenten, Blumen, Vögeln, Schmetterlingen, Federn, Planeten und vielen anderen Motiven. Sehr, sehr liebevoll gezeichnet -ein wunderschönes Buch.

Ein ganz tolles Buch für alle, die Probleme beim Einschlafen haben oder einfach gerne mit Ausmalbüchern zur Ruhe kommen wollen. Es eignet sich auch wunderbar als Geschenk.

FAZIT: 10 von 10 Sternen!

Das Buch ist im Kösel Verlag erschienen. Weitere Informationen zum Buch findet Ihr hier auf der Seite der Random House Verlagsgruppe.

Rezension: „Schweineglück: Lass los und suhl Dich im Leben“ von Elmar Rassi

Zum Inhalt: Wer möchte nicht glücklich sein? Glück ist etwas Wunderbares. Doch viele Menschen sind nicht glücklich, für viele ist das Glas oft halb leer. Dieses Buch kann Abhilfe schaffen; mit den „10 universellen Regeln, die dein Leben verändern“ schaffen wir es alle, das Gefühl von Glück und übersprudelnder Lebensenergie in uns zu vereinen.

Meine Meinung; Ich lese ja relativ selten Sachbücher zum Thema „Lebenshilfe“, aber bei diesem Buch hatte ich ziemlich viel Spaß. Mir gefällt die gesamte Aufmachung. Der Autor nimmt uns mit in seine Kindheit, sein „Ankommen“ in Deutschland und er tut das auf eine sehr sympathische Weise. Der Leser wird die ganze Zeit direkt im Buch angesprochen, was mir persönlich ziemlich gut gefallen hat. Das Buch wirkt nicht wie ein trockener Ratgeber, sondern Herr Rassi vermittelt seine Lebensweisheiten auf eine wunderbare Art und Weise. Das Buch ist unterteilt in viele praktische Kapitel und mit wunderbaren Sprüchen, Zitaten und persönlichen Fotos versehen.

Herr Rassi geht auch auf unsere Ängste ein und erklärt mit einfachen und verständlichen Worten, wie wir der (oftmals unbegründeten) Angst entgegentreten können.

Zitat:

„Sieben schöne Dinge, die einfach unbezahlbar sind:

Zeit…. Hoffnung … Freundschaft … Ein Lächeln … Eine Umarmung … Dankbarkeit… Die Liebe…“

Seite 85

Ich habe viele Ideen und Tipps gefunden, um meinen Alltag leichter zu gestalten, die schönen Dinge zu erkennen und wertzuschätzen. Und sich das Leben eben nicht unnötig schwer zu machen, indem man den nicht so schönen Dingen viel zu viel Gewicht gibt.

Ich kann Euch das Buch wirklich empfehlen. Es hat großen Spaß gemacht, es zu lesen.

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe für das Rezensionsexemplar. Weitere Informationen zum Buch findet Ihr hier.

Rezension: „007 XXS – James Bond: Die Akte Casino Royal“ von Danny Morgenstern

Heute lest Ihr von mir mal eine etwas andere Rezension. Es geht ausnahmsweise mal nicht um ein Jugendbuch, einen Liebesroman oder einen spannenden Thriller, sondern es geht um: James Bond! Ja genau, richtig: James Bond!

Am 01.10.2016 war im Braunschweiger Kino die alljährliche James-Bond-Veranstaltung, die bereits seit einigen Jahren besteht und immer wieder ein tolles Event ist. Danny Morgenstern – der Autor des Euch heute vorgestellten Buches (und übrigens auch einer der Tanzleher in meinem zweiten Zuhause – der Tanzschule Hoffmann) lässt jedes Jahr einen der James-Bond-Filme zur Abendattraktion werden: Es beginnt mit dem Einlass ins Kino über einen roten Teppich (natürlich stilecht in Abendgarderobe), es gibt einen unterhaltsamen Vortrag über den jeweiligen Film und dessen Mitwirkende, dieses Mal war der Schauspieler  Andreas Daniel (im Film der Croupier) zu Gast und hat Danny Rede und Antwort gestanden. Nach dem Vortrag lief der Film und anschließend war in den Räumlichkeiten der Tanzschule die große After-Show-Party mit DJ und Musik, im zweiten Saal war ein Casino aufgebaut, so dass man bei Roulette, Black Jack und Poker auch mal Casino-Luft schnuppern konnte (sämtliche Erlöse wurde dem „Kinder in Armut“-Projekt der Parkbank-Zeitung gespendet). Natürlich durfte auch eine professionelle Cocktailbar nicht fehlen. Und man hatte Gelegenheit, das neue Buch von Danny Morgenstern zu erwerben, es sich natürlich auch signieren zu lassen, auch von Schauspieler Andreas Daniel. Es war ein gelungener und wunderschöner Abend. Solltet Ihr mal Gelegenheit haben, dabei zu sein – nehmt diese Gelegenheit wahr. Es lohnt sich.

bond1

Aber nun zum Buch:

wp_20161030_11_03_28_pro

Das 351 Seiten starke Buch enthält alles (und wenn ich „alles“ schreibe, meine ich auch „alles“) was es über Roman &  Film „Casino Royal“ zu wissen gibt (wobei es insgesamt drei Verfilmungen von Ian Flemings Buch gab. Im Kino lief an dem Abend die letzte Verfilmung mit Daniel Craig).

Angefangen über eine Auflistung  sämtlicher Romane, sowohl mit Originaltitel, als auch mit Titel der deutschen Ausgaben, eine Aufstellung sämtlicher Filme mit den diversen Hauptdarstellern, Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Films, Anekdoten während des Drehs, jede Menge Fotos, Bilder & Filmplakate, Informationen über die Schauspieler, die auffälligsten Filmfehler (wunderbar in rot dargestellt), Informationen über die Drehorte, eine Zeitleiste zum Filmdreh, Informationen zum Sountrack und, und und.

Ein Muss für jeden Filmfan und /oder James Bond Fan. Das Buch ist das neueste Werk der bereits erschienen sieben Bücher der XXS-Reihe, wobei Danny noch weitaus mehr Bücher über James Bond geschrieben hat (und auch noch zwei andere Bücher, die thematisch mal nichts mit James Bond zu tun haben).

wp_20161030_11_12_08_pro

Die Bücher sind im Damokles Verlag erschienen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Danny Morgenstern für das Rezensionsexemplar und freue mich schon auf weitere Veranstaltungen, James-Bond-Bücher und Tanzstunden mit ihm!

wp_20161030_11_12_42_rich