Rezension: „Die Stille vor dem Tod“ von Cody McFadyen

Zum Inhalt: Smoky Barrett ist zurück. Direkt nach ihrem Wechsel mit ihrem gesamten Team zu einer neugegründeten FBI-Spezialeinheit, wird sie zu einem neuen Fall gerufen. In einer Wohnanlage wurden mehrere brutale Morde verübt. Als Smoky und ihr Team am Tatort eintreffen, wird ihnen ziemlich schnell klar, dass diese Morde nichts mit dem gemein haben, was sie bisher gesehen und erlebt haben. Das hier ist viel schlimmer. Und ihnen wird ziemlich schnell klargemacht, dass das erst der Anfang ist und sie einen viel, viel gefährlicheren Gegner haben als jemals zuvor….

Weiterlesen

Advertisements

Rezension: „Zweihundert Band 3 – Leiden und Leidenschaft“ von Mary K. Reisch

Zum Inhalt:

Christine kann Alex den Verrat an ihrer gemeinsamen Liebe nicht verzeihen und verlässt die Stadt, ohne jemandem mitzuteilen, wohin sie geht. Sie landet in Cologne und trifft dort auf Tessa – eine junge Frau, die mit ihrem kleinen Bistro um ihre Existenz kämpft. Christine, die verzweifelt versucht, nicht zusammenzubrechen, findet in Tessa eine gute Freundin. Irgendwann vertraut sie ihr an, dass sie sich ein Leben ohne BDSM nicht vorstellen kann und Tessa gesteht ihr, dass das Thema sie auch nicht ganz kalt lässt. Und so nehmen die beiden Frauen ihren Mut zusammen und besuchen einen SM-Stammtisch in der Stadt….

Alex kann den Verlust von Christine ebenfalls nicht überwinden und stürzt sich in die Arbeit. Gleichzeitig lässt er sie suchen, doch sie scheint wie vom Erdboden verschluckt.

Er startet eine groß angelegte Kampagne, um Christine zurückzugewinnen… doch all seine Bemühungen werden von Clarice torpediert.

Gerade als er sich damit abgefunden hat, sein Leben ohne Christine verbringen zu müssen und Clarice glaubt, sie hat gewonnen, kommt ihnen der Zufall zu Hilfe. Auf einem großen SM-Event laufen sich Alex und Christine über den Weg….

Weiterlesen

Rezension: „Zweihundert Band 02: Leidenschaft schafft Leiden“ von Mary K. Reisch

Zum Inhalt:

Alex kehrt zurück aus Tansania. Doch er verschweigt Christine eine Affäre mit Clarice. Mit jedem Tag, der ins Land geht, fällt es ihm schwerer, ihr reinen Wein einzuschenken.

Wie soll er ihr klarmachen, dass er nur sie liebt und die Sache zwischen ihm und Clarice nur eine Art Gewohnheit ist? Mit Christine verbindet ihn so viel: die echte, wahre Liebe, ihre gemeinsame Leidenschaft. Er liebt ihre tiefe Hingabe und Devotion.

Da fällt es ihm ein: er macht ihr einen Heiratsantrag, danach kann er ihr die Wahrheit sagen. Doch die Umstände, seine Familie und Clarice machen ihm einen Strich durch die Rechnung….

Weiterlesen

Rezension: „Hot and Spicy“ von Margaux Navara

Zum Inhalt: Darleen musste in ihrem Leben niemals wirklich arbeiten, Doch nach dem Tod ihrer geliebten Tante möchte sie unbedingt auf eigenen Beinen stehen und investiert mit einer Bekannten zusammen in einen „Food Truck“. Doch Darleen hat keine Ahnung vom Kochen. Ihre Geschäftspartnerin Nina entpuppt sich als egozentrisches Miststück, dass ihr nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Darleen ist verzweifelt. Sollte ihr Traum von Selbständigkeit gleich wieder zerplatzen?

Da begegnet ihr Tom. Tom, der in der Küche mit seinen Händen wahre Wunder bewirken kann. Tom, der seinen Job als Koch kurz vor seinem ersten Stern an den Nagel gehängt hat und sich jetzt eine Auszeit nimmt und sein Geld mit Segway-Touren durch Heidelberg verdient. Tom, der so unglaublich maskulin und dominant wirkt und bestimmt supergut küssen kann…

Obwohl Tom erst überhaupt keine Lust hat, hat Darleen irgendetwas an sich, das ihn reizt. Und so willigt er schließlich ein, ihr Nachhilfe in der Küche zu geben. Die Gegenleistung: Sie wird seine Sub – ohne Wenn und Aber. Darleen willigt ein….

Weiterlesen

Rezension: „Der Reisende“ von Ulrich Alexander Boschwitz

Zum Inhalt: Berlin 1938: Otto Silbermann ist ein jüdischer Geschäftsmann und mit einer Deutschen verheiratet. Durch die Rassengesetze und die Reichsprogromnacht ändert sich das Leben von Otto Silbermann und tausenden anderen Juden aufs Unvorstellbare.

Eigentlich will Otto nur noch ein letztes Geschäft abschließen und dann mit seiner Frau Deutschland endgültig den Rücken kehren, doch dazu kommt es nicht mehr. Sein Sohn, der bereits in Frankreich lebt, schafft es nicht, gültige Ausreisegenehmigungen zu erwirken.

Als Otto Silbermann Zuhause fast verhaftet wird, gelingt ihm in letzter Sekunde die Flucht. Seine Frau flieht zu ihrem Bruder und ist dort als Nichtjüdin in Sicherheit. Otto Silbermann weiß nicht, wohin er gehen soll. Seine Freunde haben sich von ihm abgewandt, Hilfe hat er dort keine mehr zu erwarten. In heutigen Zeiten will niemand mehr mit einem Juden befreundet sein. Also setzt er sich in den Zug und reist quer durch Deutschland….

Weiterlesen

Rezension: „For Good – Über die Liebe und das Leben“ von Ava Reed

Zum Inhalt:

Seit Ben gestorben ist, ist in Charlies Leben nichts mehr so, wie es einmal war. Die Trauer schläft über ihr zusammen wie eine Welle und Charlie sieht keine Möglichkeit, ihr zu entkommen.

Sie kapselt sich ab. Lässt niemanden mehr an sich heran. Und schwelgt in Erinnerungen. Erinnerungen an Ben und glückliche Zeiten….

Weiterlesen

Rezension: „Die Unterweisung“ von Sandra Henke

Zum Inhalt:

Scotia hat eigentlich alles, was das Herz begehrt: sie entstammt einer reichen Adelsfamilie, genießt Ansehen, arbeitet im erfolgreichen Familienimperium mit – eigentlich müsste sie glücklich sein. Aber „eigentlich“ ist eine Einschränkung. Denn glücklich ist Scotia nicht. Nicht mal annähernd….

In ihrem Leben spielt nur die Firma eine Rolle. Freizeit ist mittlerweile ein Fremdwort für sie geworden, schließlich soll „Lush Chocolates“ eine führende Rolle auf dem Pralinenmarkt in Großbritannien einnehmen. Ihre Familie verlangt vollsten Einsatz von Scotia. Egal, was es kostet.Die Firma ist das Wichtigste.

Als Scotia den erfolgreichen Architekten und Besitzer des BDSM-Clubs „Taboo“ kennenlernt, ist sie von ihm gleichermaßen angezogen, wie abgestoßen. Doch schließlich siegt die Neugier. Als sie eine exklusive Einladung ins „Taboo“ erhält, nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und lässt sich auf das Abenteuer ein – ihr Gesicht hinter einer Maske verborgen.

Sie lässt sich von Aidan einführen in die ihr fremde Welt aus Lust und Schmerz. Nur einmal jemand anders sein. Doch sie hat nicht damit gerechnet, ihr Herz an ihn zu verlieren….

Weiterlesen

Rezension: „Heart of Power: Erwachen der Sirene“ von S. L. Giger

Zum Inhalt:

Als Serena nach einem Unfall erwacht, traut sie ihren Augen kaum: sie ist in einer Höhle gefangen. Der Körper fixiert. Mehrere junge, bildhübsche Frauen stehen um sie rum. Und erklären ihr, dass sie kein Mensch mehr sei, sondern eine Sirene. Denn wenn sie sie nicht verwandelt hätten, wäre sie nach ihrem Unfall gestorben.

Serena kann es zuerst nicht glauben, zu unglaublich klingt das alles. Doch irgendwann kommt sie nicht umhin, den Sirenen Glauben zu schenken und ihr Schicksal zu akzeptieren.

Das Schicksal zu akzeptieren bedeutet aber auch, Abschied von ihrem bisherigen Leben zu nehmen, ihre Familie und ihre Freunde niemals mehr wiederzusehen. Eine neue Identität anzunehmen, denn ihre alte ist offiziell gestorben.

Das alles fällt Serena sehr schwer. Auch der Abschied von ihrem Namen und die Gewöhnung an den neuen Namen „Nathalie“ fällt ihr alles andere als leicht. Aber sie hat keine andere Wahl. Sie geht nach Cape Cod und wiederholt dort das letzte Schuljahr. Sie findet Freunde, die niemals die Wahrheit über sie herausfinden dürfen. Und sie verliebt sich: in Alex. Doch Alex umgibt ein gefährliches Geheimnis …

Weiterlesen

Rezension: „Pheromon – Sie riechen Dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

Zum Inhalt:

Amerika im Jahr 2018: Jake ist 17 und leidet seit Jahren unter fürchterlichem Heuschnupfen. Zeit seines Lebens nimmt er Medikamente. Doch plötzlich – von einem Tag auf den anderen – benötigt er sie nicht mehr. Seine Nase funktioniert einwandfrei – mehr noch: plötzlich riecht er einfach alles – sogar Gefühle. Und er versteht Mathematik. Einfach so. Jake kann es kaum glauben und traut sich nicht, mit jemandem darüber zu sprechen – viel zu verrückt kommt ihm das alles vor.

Gleichzeitig taucht eine neue Schülerin in der Highschool auf und scheint alle Jungs in ihren Bann zu ziehen. An und für sich ist das ja nicht schlimm, doch jeder, der Zeit mit Serena verbringt, verändert sich unweigerlich.

Als sie versucht Jake zu becircen, fällt ihm ihr fremdartiger Geruch auf. Ein Geruch, der ihm Angst macht und gefährlich zu sein scheint. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr. Jake versucht der Sache auf den Grund zu gehen…

Amerika im Jahr 2118: Travis Jelen ist 68 Jahre alt und Mediziner. Er arbeitet in einem medizinischen Versorgungscenter für mittellose Bürger und hat seit dem tragischen Tod seiner Tochter kein glückliches Leben mehr. Als er das schwangere Straßenmädchen Lee untersucht, fallen ihm unerklärbare Veränderungen in ihren Werten auf. Kurz danach wird das Center überfallen. Travis fängt an zu recherchieren und findet heraus, dass ein Unternehmen namens „HFP“ in ganz Amerika bei sämtlichen Organisationen seine Finger im Spiel hat. Travis beginnt zu ahnen, dass er einer ganz gefährlichen Sache auf der Spur ist….

Weiterlesen

Rezension: „Zweihundert Band 1: Leiden schafft Leidenschaft

Zum Inhalt: Europa in der Zukunft: die Weltwirtschaft hat den schlimmen Zusammenbruch überlebt, doch die Kluft zwischen Arm und Reich ist noch größer geworden.

Christine lebt mit ihrer Schwester und ihrer Mutter in sehr ärmlichen Verhältnissen in einer kleinen Wohnung. Jeden Monat müssen sie rechnen, um halbwegs über die Runden zu kommen. Als Christines Schwester Nadine eine Anstellung bei einem der einflussreichsten Männer Europas bekommt, scheint sich das Blatt endlich zum Guten zu wenden.

Doch irgendetwas scheint im Hause d’Abonde nicht in Ordnung zu sein. Der Herr des Hauses hat eine dunkle Leidenschaft und eine bezahlte Gespielin namens Lilly, die er nach Belieben seinem Willen unterwirft. Nadine belauscht eines Tages ungewollt dessen Treiben und die Schreie von Lilly gehen ihr durch Mark und Bein. Sie muss das Gehörte mit ihrer Schwester teilen, doch Christine versteht ihre Empörung nicht. Zu sehr fasziniert sie die Erzählung ihrer Schwester. Am liebsten wäre sie selbst an Lillys Stelle….

Der Zufall kommt ihr kurze Zeit später zu Hilfe: in einem kleinen Hotel begegnet sie zufällig Monsieur d’Abonde, der sich ihr nicht zu erkennen gibt und sich ihr nur als „Alex“ vorstellt. Zwischen den beiden besteht sofort eine Verbindung und Christine verliebt sich in Alex – nichtsahnend, dass er der Mensch aus ihren Träumen ist. Alex hingegen ist davon fasziniert, dass Christine ihn nicht kennt und ihn um seiner selbst zu lieben scheint. Doch wird sie ihn auch lieben, wenn sie von seinen Geheimnissen erfährt?

Weiterlesen