Blogger Adventskalender 2017: Türchen 13

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wundervollen Dezember und freue mich sehr, auch in diesem Jahr beim Blogger-Adventskalender dabei sein zu dürfen. Organisiert wird dieser Kalender – wie jedes Jahr – von Mona vom Tintenhain.

Ich mag die Weihnachtszeit so gerne. Alles duftet nach Leckereien, warme Lichter und Kerzenschein begleiten einen durch die dunkle Jahreszeit, man hat einen guten Grund, es sich einfach Zuhause gemütlich zu machen, vielleicht mit einer Tasse Tee, einem guten Buch und einer Kuscheldecke. Gemütlich…harmonisch….hach, ich mag das.

Nun seid Ihr sicherlich neugierig, was Ihr im heutigen Türchen vorfindet – ich will Euch nicht länger als nötig auf die Folter spannen.

Liebe fängt im eigenen Herzen an
Es prasselt ein Feuer im Kamin
Draussen fällt leise der Schnee.

Die Nächte rufen nach einem neuen Sinn

Viele Herzen tun weh.


Wir zünden eine Kerze an

Und glauben an das Wunder.

Doch Liebe fängt im eignen Herzen an

Der Zauber hat im Echtsein seine Stunden.
(© Monika Minder)
Gedicht hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Monika Minder.
Wenn Ihr noch mehr solche bezaubernden Gedichte lesen möchtet, werdet Ihr hier fündig.
 
 Ich möchte Euch außerdem heute ein Rezept von  unseren liebsten Lieblingsplätzchen vorstellen.
Diese Plätzchen gehen ziemlich schnell und sogar ich kann sie backen, ohne dabei größeren Schaden in der Küche anzurichten. Wer mich kennt, weiß genau, wie ich das meine…. Da könnte ich Euch Geschichten erzählen…wer weiß, vielleicht mache ich das ja sogar mal….
Nun aber endlich zum Rezept:

Schwedische Haferplätzchen:

  • 125 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g gemahlene Haselnüsse (alternativ: Walnüsse)
  • 100 g Haferflocken

Butter, Zucker, Ei, Vanillezucker, Salz & Zimt schaumig rühren. Mehl und Backpulver langsam untermischen. Nüsse hinzufügen und den Teig glatt rühren. Die Haferflocken vorsichtig untermischen. Teig anschließend 20 min. kalt stellen.

Zum backen den Teig jeweils mit einem Teelöffel abstechen und auf dem Backblech verteilen. Die einzelnen Teighaufen nicht zu dicht aneinander legen, da sie sonst ggf. zusammenbacken.  Plätzchen bei 175 Grad ca. 13. Minuten backen.

Mögliche Variationen:

Je nach Geschmack könnt Ihr noch Rosinen, Schokostücke oder Nussstückchen vorsichtig unter den Teig rühren. Die fertigen Plätzchen können auch  mit geschmolzener Schokolade verfeinert werden.

Guten Appetit!

Habt Ihr auch Lieblingsplätzchenrezepte? Schreibt sie mir gerne in die Kommentare, die Backsaison ist ja noch in vollem Gang und das ein oder andere Blech will noch gebacken werden.

Das morgige Türchen und ein tolles Gewinnspiel findet Ihr bei der lieben Katrin vom Seitenzeitenblog.

Ich wünsche Euch allen eine wunderbare und besinnliche Adventszeit und wunderschöne Weihnachtstage im Kreis Eurer Lieben.

Eure Nicole

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Blogger Adventskalender 2016: Türchen 3

adventskalender-logo20161237x470

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wunderbaren

tuerchen3

Dezember und hoffe, Ihr seid alle schon voller Vorfreude auf Weihnachten.

Ich bin ja noch nicht so lange beim bloggen und freue mich deshalb sehr, dass ich gleich in meinem ersten Jahr als Bloggerin beim Blogger Adventskalender 2016 – organisiert vom Tintenhain – mitmachen darf.

Im heutigen Türchen möchte ich Euch das Rezept unserer Lieblingskekse verraten und eine schnell gemachte Kleinigkeit zum Verschenken, die man ohne großen Aufwand, aber mit viel Liebe basteln kann.

Und am Ende des Beitrages wartet die heutige Quizfrage für das Adventskalender-Gewinnspiel auf Euch.

Vanillekipferl nach Großmutters Rezept:

Ihr braucht:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Haselnüsse gründlich zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Aus dem Teig kleine Kipferl / Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 175°C hellgelb backen und anschließend im Vanillezucker wälzen.

Fertig! Lasst sie Euch schmecken!

p1060927

 

15 Minuten-Weihnachten aus der Tüte:

Ich habe diese Geschenkidee in den letzten beiden Jahren schon öfter mal verschenkt. Es ist schnell gemacht und trotzdem richtig schön weihnachtlich.

Ihr braucht folgende Dinge:

  • 1 kleine Geschenktüte (uni zum Selberverzieren oder bedruckt, z.B. aus dem Bastelladen oder 1-€-Geschäft
  • 1 Teelicht
  • 1 Teebeutel
  • Kekse in einem kleinen Zellophanbeutel
  • ausgedruckte Weihnachtsgeschichte oder ein Weihnachtsgedicht
  • ausgedruckte Anleitung für 15-Minuten-Weihnachten

Sollten Ihr Euch für eine unbedruckte Papiertüte entschieden haben, könnt Ihr sie noch weihnachtlich verzieren, z.B. mit Stempeln oder Aufklebern. Da sind Eurer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt.

Ihr packt Tee, Kekse, Kerze und die (zusammengerollte) Weihnachtsgeschichte in den Beutel, befestigt mit einem Bändchen die Anleitung am Henkel und fertig ist das kleine Geschenk.

Ich packe auch manchmal gerne noch einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann oder eine Zuckerstange mit hinein, wenn im Tütchen noch ein wenig Platz ist.

Anleitung zum Beifügen:

15 Minuten Weihnachten aus der Tüte

  • Tee kochen
  • Kerze anzünden
  • gemütlich machen
  • Geschichte / Gedicht lesen
  • Tee & Gebäck genießen

Gerade in der doch etwas hektischen Vorweihnachtszeit kommt diese kleine Auszeit sicherlich gerade recht.

p1060921 p1060922

 

literaturquiz-logoadvent_800x192

Und zu guter Letzt darf natürlich die heutige Quizfrage nicht fehlen:

Durch welches Land ging die Reise von „Teskar“ in „Mein bester letzter Sommer“?

Bitte sendet die Antwort an adventsquiz[at]gmx[.]de

Das war das heutige Türchen.

Morgen am tuerchen4Dezember öffnet sich das Türchen  beim Buechernest.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Vorweihnachtszeit!

Liebe Grüße

Eure Nicole