Rezension: „Gregs Tagebuch 12: Und Tschüss!“ von Jeff Kinney (Hörspiel)

Zum Inhalt: Endlich sind Ferien und Greg hat ziemlich genaue Vorstellungen davon, WIE er diese Ferien verbringen will: Filme, Computerspiele und Faulenzen. Doch leider haben seine Eltern eine gänzlich andere Idee: Familienurlaub! Jawohl… alle zusammen auf einer tropischen Insel! Greg ist davon gar nicht angetan, aber es hilft alles nichts… er muss mit… und damit nimmt das Chaos seinen Lauf….

Meine Meinung:

Das Hörbuch des 2017 im Lübbe Verlag erschienen 12 Bandes der Buchreihe um Greg ist ebenso lustig wie die Bücher. Die Laufzeit der CD beträgt 78 Minuten, lässt sich also auch ganz gut an einem Stück hören.

Die Sprecher verstehen es gut, Greg und allen anderen anderen Personen Leben einzuhauchen und machen das Hörspiel zu einem sehr, sehr amüsanten Erlebnis. Lachen ist vorprogammiert.

Mein Sohn (8 Jahre) liebt „Greg’s Tagebuch“, im Moment liest er Band 4 und natürlich hat er sich auch gleich voller Freude auf das Hörbuch gestürzt und hört es seitdem rauf und runter… Seine Meinung fasst er kurz und prägnant zusammen:

Interessant und sehr, sehr witzig. Ich mag Greg! Und ganz besonders mag ich die Streiche, die Rodrick Greg spielt!

Mein Fazit: Lustige und kurzweilige Unterhaltung für große und kleine Hörer!

WERBUNG: alle folgenden mit * gekennzeichneten Links zeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung aus.

Weitere Informationen Hörspiel findet Ihr hier*.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s