Rezension: „Mordpol – Die Weihnachtsmann-Intrige“ von Marit Bernson

Zum Inhalt: Oberelf Fernand ist völlig genervt. Nur noch ein paar Tage bis zum diesjährigen Weihnachtsfest und sein Boss –  der Weihnachtsmann höchstpersönlich – verweigert aufgrund persönlicher Unpässlichkeit die Arbeit. Fernand ist verzweifelt und sauer. Als sein Assistent Perus ihm eine Lösung für das Problem vorschlägt, ist Fernand zuerst schockiert: Er soll das Problem „beseitigen“ lassen. Doch vielleicht ist es ja wirklich die einzige Lösung. Als sich die Ereignisse überschlagen, willigt Fernand ein.

Meine Meinung:

Also, das nenne ich mal einen unterhaltsamen Weihnachtsroman der besonderen Art. Wer eine besinnliche und romantische Weihnachtsgeschichte erwartet, wird mitunter ein klein wenig enttäuscht sein, handelt es sich doch bei dieser Geschichte eher um eine Art fantastischen Weihnachtskrimi.

Fernand ist ein sehr gewissenhafter und sympathischer Elf, immer erledigt er die anfallenden Aufgaben und eigentlich hat er auch große Freude an seinem Job. Doch dieser Weihnachtsmann verdirbt ihm den Spaß an der Arbeit auf der ganzen Linie.

Ich mochte Fernand sehr gerne und er tat mir zum Schluss ziemlich leid. Ich würde ja eigentlich gerne ausführlicher darüber schreiben, aber dann würde ich Euch zu viel von der Handlung verraten, und das fände ich sehr schade. Also halte ich mich hier mal sehr bedeckt.

Marit schreibt sehr lebendig, sehr liebevoll und ich habe mich die ganze Zeit sehr gut unterhalten gefühlt. Die Geschichte ist nicht allzu lang, so dass man sie durchaus gemeinsam in der Vorweihnachtszeit, z.B. an den Adventssonntagen (vor-)lesen kann.

Mein Fazit: Ein wunderbarer fantastischer unterhaltsamer Weihnachtsroman, der einem die Wartezeit bis Heiligabend versüßt! Empfehlenswert!

10 von 10 Sternen

Liebe Marit, hab vielen lieben Dank dass ich diese tolle Geschichte lesen durfte. Mein persönliches Highlight ist das Einhorntoilettenpapier 😊 !

WERBUNG: Alle folgenden mit * gekennzeichneten Links zeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung aus.

Weitere Informationen zur Autorin und zum Buch findet Ihr hier*.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: „Mordpol – Die Weihnachtsmann-Intrige“ von Marit Bernson

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s