Rezension: „Draw my Life“ von Katie Gordon

Das nenn ich mal ein innovatives und lustiges Buch. Ich mag ja Bücher zum Eintragen als Erinnerung für später sehr, sehr gerne, aber das hier ist tatsächlich mal etwas anderes. Ein Buch zum Malen über Dein Leben und Dich. Seien es Erinnerungen aus der Kindheit oder Erinnerungen aus der letzten Zeit oder Bilder von Träumen und Zielen.

Und dabei geht es nicht darum, möglichst authentische und sorgfältig akkurate Zeichnungen zu erstellen – nein, es geht einfach nur darum, mit ein paar Bleistiftstrichen die verschiedenen Momente in Deinem Leben künstlerisch einzufangen. Egal ob nur schwarz-weiß, mit Buntstift oder Filzstift. Egal ob Skizze oder detailliertes Gemälde – es gibt keine Vorgaben. Nur Deine Gedanken und Erinnerungen.

Ich finde die Idee absolut großartig und freue mich schon sehr darauf die einzelnen Erinnerungen & Träume von mir wieder aufleben zu lassen und diesmal nicht mit Worten, sondern mit Bildern zu Papier zu bringen.

Ein kurzer Einblick in das Buch:

„Male Deinen ersten Schwarm“ oder „Erfinde ein neues Emoji, das Dich treffend darstellt“

Das Buch ist nicht nur witzig, es regt auch zum Nachdenken über sich selbst an, zum „in Erinnerungen schwelgen“, zum Tagträumen und Lächeln, wenn einem die schönsten Erinnerungen wieder einfallen.

FAZIT: 10 von 10 Sternen!

Weitere Informationen zum Buch findet Ihr hier.

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s