Rezension: „Schön aufbewahrt & selbst genäht“ von Debbie Shore

Jetzt wo die Kinder größer sind und ich tatsächlich durchaus den ein oder anderen Nachmittag wieder für mich habe, habe ich beschlossen, endlich mal wieder mit dem Nähen anzufangen. Das habe ich in den letzten Jahren sehr vernachlässigt.

Da kam mir das Nähbuch „Schön aufbewahrt & selbst genäht“ von Debbie Shore gerade rechtzeitig ins Haus geflattert.

Das Buch beinhaltet eine Menge schöner Ideen. Vom Aufbewahrungskörbchen bis zur Hängematte für Kuscheltiere sind jede Menge toller Vorschläge dabei. Das Buch eignet sich auch sehr gut für Anfänger (ich persönlich zähle mich auch immer noch zur Kategorie Anfänger). Zuerst bekommt man einen Crashkurs in Sachen Material- & Werkzeugkunde und auch die grundlegenden Techniken werden wunderbar und mit jeder Menge Fotos erklärt.

Die einzelnen Nähprojekte sind leicht verständlich erklärt und Fotos zeigen die einzelnen Nähschritte. So kann man sich auch bildlich vorstellen, wie die einzelnen Schritte auszuführen sind.

Viele der Nähprojekte lassen sich auch mit Stoffresten umsetzen. Zu fast jeder Vorlage gibt es einen Tipp. Auch die Anschaffungskosten für das Buch sind mit 9,99 € moderat.

Das Einzige, was ich im Buch vermisse, ist ein Hinweis mit dem Schwierigkeitsgrad der einzelnen Nähprojekte. Das bin ich irgendwie aus den meisten anderen Handarbeitsbüchern gewöhnt und das fehlt mir in diesem Buch.

FAZIT: 8 von 10 Sternen.

Weitere Informationen zum Buchfindet Ihr hier auf der Seite der Random House Verlagsgruppe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s