Rezension: „Herzklopfen in Nimmerland“ von Anna Katmore

Zum Inhalt: Die 17jährige Angelina lebt ein privilegiertes Leben: zusammen mit ihren kleinen Zwillingsschwestern wohnt sie in einer Villa in der Nähe von London. Ihre Eltern sind erfolgreich, es mangelt den Kindern an nichts – zumindest an nichts Materiellem. Dass die Eltern wenig Zeit für ihre Kinder haben und ein strenges Regiment führen, steht auf einem anderen Blatt.

Eines Abend als Angelina mal wieder auf ihre beiden kleinen Schwestern aufpasst, passiert etwas Ungeheuerliches: sie stürzt versehentlich vom Balkon im ersten Stock. Doch sie stürzt nicht auf den Boden – nein, sie wird aufgefangen von einem merkwürdigen fliegenden Jungen in einer merkwürdigen anderen Welt, die so gar nichts mehr mit ihrem Zuhause gemeinsam hat: Nimmerland.

Peter Pan nimmt sie mit in sein Heim, dass er mit den anderen „verlorenen Jungs“ teilt und erzählt ihr, dass noch nie jemand Nimmerland je verlassen konnte. Angelina will jedoch unbedingt zurückkehren und versucht einen Ausweg zu finden. Dabei wird sie von Peter Pan’s Erzfeind Captain Jamie Hook entführt, der unbedingt seinen Schatz zurückerobern möchte. Doch ist Jamie Hook wirklich der böse Pirat, wie Peter es ihr glauben machen will? Ein Kuss unterm Mondschein ändert ihre Meinung…. doch was ist mit ihrem wirklichen Zuhause?

p1060937

Meine Meinung: Ich will ehrlich sein, ich habe bisher noch keine Fassung einer Peter-Pan Geschichte gelesen und kenne auch nur den Disney-Film. Von daher bin ich auch mehr oder weniger unbedarft an die Geschichte rangegangen und muss sagen, dass ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. Angelina und Jamie Hook passen so gut zusammen, es war eine Freude, die beiden ein Weilchen begleiten zu dürfen. Man spürt, wie Hook eigentlich was ganz Anderes will – nämlich eigentlich immer nur seinen Schatz und er dann letztendlich doch gegen seine Gefühle nicht ankommt und plötzlich besser sein will – für Angelina. Um sie dann letztendlich doch loszulassen – eben weil er sie liebt. Und ganz ehrlich Leute – der erste Kuss unterm Mondschein – was für ein wunderschöner erster Kuss…. Und Angelina fällt es so schwer, Nimmerland und Hook zu verlassen – egal welche Entscheidung sie trifft, ein Stück ihres Herzens wird  immer fehlen…

Das Buch endet mit einem Cliffhanger und ich weiß ganz genau, dass ich den zweiten Band definitiv lesen werde!

Fazit: 8 von 10 Sternen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s