Rezension: „007 XXS – James Bond: Die Akte Casino Royal“ von Danny Morgenstern

WERBUNG: Alle folgenden mit * gekennzeichneten Links zeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung aus.

Heute lest Ihr von mir mal eine etwas andere Rezension. Es geht ausnahmsweise mal nicht um ein Jugendbuch, einen Liebesroman oder einen spannenden Thriller, sondern es geht um: James Bond! Ja genau, richtig: James Bond!

Am 01.10.2016 war im Braunschweiger Kino die alljährliche James-Bond-Veranstaltung, die bereits seit einigen Jahren besteht und immer wieder ein tolles Event ist. Danny Morgenstern* – der Autor des Euch heute vorgestellten Buches (und übrigens auch einer der Tanzleher in meinem zweiten Zuhause – der Tanzschule Hoffmann*) lässt jedes Jahr einen der James-Bond-Filme zur Abendattraktion werden: Es beginnt mit dem Einlass ins Kino über einen roten Teppich (natürlich stilecht in Abendgarderobe), es gibt einen unterhaltsamen Vortrag über den jeweiligen Film und dessen Mitwirkende, dieses Mal war der Schauspieler  Andreas Daniel (im Film der Croupier) zu Gast und hat Danny Rede und Antwort gestanden. Nach dem Vortrag lief der Film und anschließend war in den Räumlichkeiten der Tanzschule die große After-Show-Party mit DJ und Musik, im zweiten Saal war ein Casino aufgebaut, so dass man bei Roulette, Black Jack und Poker auch mal Casino-Luft schnuppern konnte (sämtliche Erlöse wurde dem „Kinder in Armut“-Projekt* der Parkbank-Zeitung gespendet). Natürlich durfte auch eine professionelle Cocktailbar nicht fehlen. Und man hatte Gelegenheit, das neue Buch von Danny Morgenstern zu erwerben, es sich natürlich auch signieren zu lassen, auch von Schauspieler Andreas Daniel. Es war ein gelungener und wunderschöner Abend. Solltet Ihr mal Gelegenheit haben, dabei zu sein – nehmt diese Gelegenheit wahr. Es lohnt sich.

bond1

Aber nun zum Buch:

wp_20161030_11_03_28_pro

Das 351 Seiten starke Buch enthält alles (und wenn ich „alles“ schreibe, meine ich auch „alles“) was es über Roman &  Film „Casino Royal“ zu wissen gibt (wobei es insgesamt drei Verfilmungen von Ian Flemings Buch gab. Im Kino lief an dem Abend die letzte Verfilmung mit Daniel Craig).

Angefangen über eine Auflistung  sämtlicher Romane, sowohl mit Originaltitel, als auch mit Titel der deutschen Ausgaben, eine Aufstellung sämtlicher Filme mit den diversen Hauptdarstellern, Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Films, Anekdoten während des Drehs, jede Menge Fotos, Bilder & Filmplakate, Informationen über die Schauspieler, die auffälligsten Filmfehler (wunderbar in rot dargestellt), Informationen über die Drehorte, eine Zeitleiste zum Filmdreh, Informationen zum Sountrack und, und und.

Ein Muss für jeden Filmfan und /oder James Bond Fan. Das Buch ist das neueste Werk der bereits erschienen sieben Bücher der XXS-Reihe, wobei Danny noch weitaus mehr Bücher über James Bond geschrieben hat (und auch noch zwei andere Bücher, die thematisch mal nichts mit James Bond zu tun haben).

wp_20161030_11_12_08_pro

Die Bücher sind im Damokles Verlag* erschienen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Danny Morgenstern für das Rezensionsexemplar und freue mich schon auf weitere Veranstaltungen, James-Bond-Bücher und Tanzstunden mit ihm!

wp_20161030_11_12_42_rich

 

 

 

Advertisements

Rezension: „Wenn Du Dich traust“ von Kira Gembri

Zum Inhalt: Lea zählt – immer und alles: das Gemüse, die Blätter eines Gummibaumes, ihre Schritte, Minuten, Stunden – einfach alles. Sie kann nicht anders. Was nur als kleiner Tick in ihrer Jugendzeit begonnen hat, hat sich mittlerweile zum Hauptinhalt ihres Lebens entwickelt. Als sie durch ihre Zählerei das Leben ihres kleinen Bruders gefährdet, lässt sie sich in eine Klinik einweisen.

Dort begegnet sie Jay. Jay, der ziemlich dolle auf die schiefe Bahn gerutscht ist und in der Psychiatrie seine Sozialstunden ableisten muss. Als sie Jay dabei erwischt, Geld stehen zu wollen, zwingt sie ihn, sie mit zu sich nach Hause zu nehmen in seine chaotische WG. Dafür verpfeift sie ihn nicht. Jay willigt ein – nichtsahnend worauf er sich einlässt…. Weiterlesen

Top Ten Thursday: 10 blutrünstigste Bücher

TTT_nur-Schrift_rot

 

Schon wieder ist eine Woche rum, Weihnachten rückt immer näher …. oh schreck, ich habe noch keinen Geschenkeplan erstellt. Das muss ich jetzt unbedingt am Wochenende nachholen….. aber ich schweife ab……wo war ich stehen geblieben….. ach ja  – es ist wiederTop Ten Thursday-Zeit. Das Thema, das Steffi dieses Woche vorgegeben hat, lautet: 10 blutrünstigste Bücher.

Momentan lese ich ja eher selten Thriller & Horror und Ähnliches, aber da das bei mir meistens phasenweise abwechselt, habe ich auch für dieses Genre einige Bücher hier liegen.

Ich habe mich diese Woche für folgende Bücher entschieden (und bin gespannt, was ich auf Euren Listen finde und ob es Übereinstimmungen gibt):

wp_20161025_15_12_36_pro

01. Cody McFadyen – Der Todeskünstler

Das Buch steht stellvertretend für alle Bücher von ihm – alle super und unheimlich spannend. Und auch blutrünstig. Lesen!!!!!

02. Ursula Poznanski – Fünf

Band 1 um Ermittlerin Beatrice Kaspary – Geoccaching der besonderen Art…… Band 2 liegt hier schon rum und Band 3 steht auf meiner Wunschliste.

Alle Bücher, die ich von Ursula Poznanski gelesen habe, waren bisher fantastisch. Solltet Ihr sie noch nicht kennen: lest etwas von ihr, es sind wirklich tolle Bücher.

03. Michael Tsokos – Zersetzt

Das Buch musste ich zwischendurch zur Seite legen, weil mir beim Lesen tatsächlich schlecht geworden ist….. trotzdem extrem spannend…..

04. Karin Slaughter – Pretty Girls

Sehr sehr spannend – ein Buch außerhalb der Reihe von Sara Linton!

05. B.C. Schiller – Rattenkinder:

Das erste Buch, dass ich von dem Autoren-Duo gelesen habe: sehr, sehr spannend. Ich habe mein Exemplar mit persönlicher Autorenwidmung ergattert *freu*

06. Hanna Winter – Stirb:

Das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe, die anderen stehen mittlerweile auf meiner Wunschliste.

07. Karin Slaughter – Belladonna

Band 1 der Reihe um Gerichtspathologin Sara Linton – auch hier wieder stellvertretend für die ganze Reihe.  Ach, was habe ich Sara ins Herz geschlossen.

08. Chris Mooney – Victim

Band 1 der Thriller-Reihe um Polizistin Darby McCormick. Ist zwar schon ein Weilchen her, dass ich das Buch gelesen habe, aber wäre es nicht supergut gewesen, hätte es es auf keinen Fall in mein Behalti-Regal geschafft….    Wird scheinbar zur Zeit nicht verlegt…. schade!

09. Richard Bachmann – Todemarsch:

Das Buch habe ich als Teenager regelrecht verschlungen (zusammen mit „Menschenjagd“ – ebenfalls von Bachmann / King). Eine grausame Vorstellung, ein unheimlich spannender Roman.

Meine Ausgabe ist von 1994 und in dementsprechendem Zustand, aber das Buch ist über den Verlag immer noch zu bekommen. Ganz klare Leseempfehlung!

10. James Herbert – Die Ratten

Inhalt: In London tauchen schwarze Ratten auf. Gefährliche Mutationen, jeder Rattenbiss ist tödlich. Die Plage nimmt unaufhörlich zu….

Boah, war das gruselig und eklig – ich habe es geliebt als Teenager. Ich glaube, das war mein erster Horroroman, den ich gelesen habe…..Die Erstveröffentlichung ist von 1974. Das Buch wird leider nicht mehr verlegt, aber vieleicht habt Ihr ja Glück und findet es mal auf dem Flohmarkt oder im Internet.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und Eure Liste und sende Euch allen viele liebe Grüße

Eure Nicole

 

 

 

Rezension: „Crossfire – Vollendung“ von Sylvia Day

Zum Inhalt: Eva und Gideon haben sich heimlich das Ja-Wort gegeben und wollen nun offiziell im Kreis ihrer Familien eine große Hochzeit feiern. Ihr Leben könnte so wunderschön sein, wären da nicht die alten, immer noch schwelenden Konflikte und die Menschen, die ihnen nach wie vor nicht wohlgesonnen sind und ihnen immer wieder Steine in den Weg legen. Doch Gideon wäre nicht Gideon und Eva wäre nicht Eva, wenn sie nicht alles dransetzen würden, sämtliche Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen, um endlich glücklich sein zu können. Weiterlesen

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die zur Zeit der Weltkriege spielen

TTT_nur-Schrift_rot

Der Top Ten Thursday von Steffis Bloggeria ist diese Woche für Bücher mit einem ernsteren Hintergrund vorbehalten: „10 Bücher, die zur Zeit der Weltkriege spielen“.

Das war für mich relativ leicht, denn ich habe mich seit frühster Jugend intensiv mit dem Thema „2. Weltkrieg & Holocaust“ beschäftigt und habe demzufolge entsprechend viel passende Literatur in meinem Regal. Es fiel mir sogar eher schwer, mich für 10 Bücher zu entscheiden.

Hier kommt meine Auswahl:

01. Tatiana de Rosny – Sarahs Schlüssel:

Zu diesem Buch findet Ihr einen Artikel bei meinen Herzensbüchern. Dieses Buch hat mich von allen Büchern, die ich jemals gelesen habe – egal welches Genre – am allermeisten berührt. So sehr, dass ich eine ganze Woche lang kein anderes Buch zur Hand nehmen konnte. Ich kann es Euch wirklich nur ans Herz legen. Und auch der Film ist absolut sehenswert!

WP_20160625_10_38_14_Pro (2)

02. Jane Yolen – Chaja heißt Leben:

Das Jugendbuch ist während meiner Schulzeit im Ravensburger Verlag erschienen. Es geht um Hannah, die mit ihrer Familie in den 90iger Jahren das Passahfest feiert. Als sie den Propheten zur Tür hineinlassen will, verändert sich ihre Wirklichkeit und sie lebt plötzlich im Jahr 1942 in Polen…

Eines der großartigsten Jugendbücher zum Thema „Holocaust“. Leider wird es schon seit vielen Jahren nicht mehr verlegt. Ich bin so froh, ein Exemplar dieses Buches mein Eigen nennen zu dürfen!

wp_20161019_11_47_33_pro

03. David Safier – 28 Tage lang

Das Buch habe ich erst vor kurzem gelesen, es ist mir sehr nahe gegangen. Bis dahin war ich von Safir nur unterhaltsame Literatur gewohnt. Meine Rezension zum Buch findet Ihr hier!

28 Tage

04. Anne Frank – Das Tagebuch der Anne Frank:

Das Buch wird sich sicherlich heute auch noch auf der ein oder anderen Liste finden lassen, ist es doch eines der bekanntesten Bücher zum Thema Holocaust und Krieg.

In Amsterdam hat man die Möglichkeit, das Haus, in dem Anne Frank und ihre Familie versteckt worden sind, zu besichtigen. Das steht auf jeden Fall noch auf meiner Liste von Dingen, die ich machen möchte.

wp_20161019_11_49_01_pro

05. John Boyne – Der Junge im gestreiften Pyjama:

Die Geschichte des Jungen, der im Konzentrationslager auf der anderen Seite vom Zaun lebt und sich mit einem Jungen im Lager anfreundet, geht unter die Haut. Auch von diesem Buch gibt es eine Verfilmung. Ich selbst habe sie allerdings noch nicht gesehen.

wp_20161019_11_50_54_pro

06. Thomas Keanelly – Schindlers Liste

Ich bin immer wieder überrascht, welche Bücher es zur Zeit nicht mehr über die Verlage gibt, sondern nur noch gebraucht. Auch „Schindlers Liste“ fällt darunter. Das Buch ist noch um einiges ausführlicher als der Film (er kam in die Kinos als ich in der 9ten Klasse war und war Pflichtveranstaltung für alle Schüler ab Klasse 9 bei uns).

wp_20161019_11_50_20_pro

07. Hetty E. Verolme – Wir Kinder von Bergen Belsen:

Ein autobiografisches Jugendbuch – erschienen im Beltz Verlag. Es ist in einer Sprache geschrieben, die auch schon für junge Leser verständlich ist. Ein wertvolles Stück Zeitgeschichte!

 

wp_20161019_11_49_11_pro-1

08. Margot Kleinberger – Transportnummer VIII/1 387 hat überlebt:

Die Geschichte der achtjährigen Margot, die während des Holocaust ihre gesamte Familie verliert, in das Konzentrationslager „Theresienstadt“ deportiert wird – und überlebt.

wp_20161019_11_50_29_pro

09. Judith Kerr – Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Der erste Band der preisgekrönten Jugendbuchtrilogie handelt von Anna und ihrer jüdischen Familie, die 1933 rechtzeitig Deutschland verlässt und in Paris versucht, Fuss zu fassen – nichtsahnend, dass sie auch dort nicht lange sicher sind.

Die weiteren Bände heißen „Warten bis der Frieden kommt“ und „Eine Art Familientreffen“ und sind ebenfalls im Ravensburger Verlag erschienen. Leider werden sie alle zur Zeit nicht mehr verlegt.

wp_20161019_11_49_22_pro

Gudrun Pausewang – Eine Reise im August

Ich weiß noch ganz genau, wie wir ein Exemplar dieses Buches in unserer Schulbücherei erhalten haben (das weiß ich so genau, weil ich sie von der 8. bis zur 10. Klasse geleitet habe und somit die neusten Bücher immer als erste in den Händen halten konnte und in den Pausen nicht rausgehen musste, sondern lesen konnte….)

Wir begleiten das Mädchen Alice auf ihrem Weg in das Konzentrationslager Ausschwitz. Ein Buch, das ebenfalls sehr unter die Haut geht. Wird leider ebenfalls zur Zeit nicht verlegt.

wp_20161019_11_49_48_pro

Ich bin gespannt, welche Bücher ich auf Euren Listen finden werde und freue mich – wie immer – sehr über Eure Kommentare und Anmerkungen.

Viele Grüße

Eure Nicole

Rezension: „Spiegelsplitter“ von Ava Reed

Zum Inhalt: Caitlin ist ein besonderes Mädchen: immer, wenn sie in einen Spiegel blickt, sieht sie „nichts“. Einfach nur den Spiegel und sein schimmerndes Glas. Niemals sich selbst. Nach dem Tod des Vaters zieht das mutterlose Mädchen mit ihrem Kindermädchen von New York nach Irland.

Sie lebt sich schnell ein, irgendwie fühlt sie sich gleich mit dem Land verbunden und arbeitet bei Aidan in der Buchhandlung. Sie liebt ihren Job sehr. Am Tag von Erins Geburtstag begegnet sie Finn in der Buchhandlung. Obwohl sie ihn und seine Art überhaupt nicht leiden kann, fühlt sie sich unerklärlicherweise zu ihm hingezogen.

Finn ist beunruhigt, seit Tagen geschehen unerklärliche Dinge in der kleinen irischen Stadt. Er sucht Aidan in der Buchhandlung auf, denn Aidan – ein Hüter – muss wissen, was gerade vor sich geht. Er spürt Caitlin in seinem Inneren, bevor er sie zum ersten Mal sieht – und ist rettungslos verloren. Eine unerklärliche Anziehungskraft flammt zwischen ihnen auf. Und dann sieht er, wie auf ihrem Arm ein Zeichen erscheint – das Gegenstück zu seinem Zeichen… Weiterlesen

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die Du gerne im Herbst lesen möchtest

TTT_nur-Schrift_rot

Ein neue Donnerstag und ein neuer Top Ten Thursday von Steffis Bloggeria – diese Woche mit dem Thema: 10 Bücher, die Du diesen Herbst lesen möchtest.

Das war nun in der Tat keine leichte Aufgabe, den mein SuB – in dem ja nur Bücher liegen, die ich unbedingt lesen möchte – ist immens groß. Wobei ich sagen muss, dass ich in den letzten Wochen sehr tapfer war und fast 30 ungelesene Bücher aussortiert habe *stolz auf mich bin*.

Das waren allerdings alles Bücher die ich mal vor Uhrzeiten geschenkt bekommen habe und dachte, die lese ich mal, wenn ich nichts anderes zum Lesen habe *fast vor Lachen vom Stuhl falle* . Das wird natürlich niemals passieren. Selbst wenn ich mir jetzt keine Bücher mehr kaufen oder ertauschen würde, hätte ich die nächsten 9 Jahre genug zum lesen (davon ausgehend, dass ich ca. 100 Bücher pro Jahr schaffe….).

Nun denn, ich dachte, ich zeige Euch zur Anschaulichkeit mal ein Foto von meinem SuB, damit Ihr seht, wie schwer mir die Entscheidung gefallen ist, welche Bücher ich diesen Herbst lesen  möchte:

wp_20161010_13_34_56_pro

Aber ich habe es dann tatsächlich geschafft, mir 10 Bücher rauszusuchen und ich habe auch den Ehrgeiz, sie tatsächlich diesen Herbst (und evtl. Winter – naja, dieses Jahr jedenfalls) noch zu lesen.

wp_20161010_13_33_19_pro

Ich habe mich für folgende Bücher entschieden (ein Klick auf den Titel bringt Euch *schwubbdiwupp* auf die jeweilige Verlagsseite) :

01. Jennifer Niven – All die verdammt perfekten Tage

02. Kira Gembri – Wenn Du Dich traust

03. Viola Shipman – Für immer in Deinem Herzen

04. Kate Eberlen – Miss you

05. Beatrix Gurian – Stigmata

06. James Frey – Endgame: Die Auserwählten

07. Ava Dellaira – Love Letters to the Dead

08. Sylvia Day – Crossfire 05: Vollendung

09. Susanna Ernst – So wie die Hoffnung lebt

10. Lauren Oliver – Delirium (amor delira nervosa)

Ich freue mich schon darauf, durch Eure Listen zu stöbern (die vermutlich wieder meine Wunschliste füllen wird *seufz*), bin gespannt, ob Gemeinsamkeiten zu finden sind und freue mich auf Eure Kommentare.

Viele liebe Grüße

Eure Nicole

Rezension: „Dorotea … amore mio!“ von Monica Bellini

Zum Inhalt:

Dorotea kommt aus ärmlichen Verhältnissen und hat viel in ihrem bisherigen Leben erreicht. Mittlerweile ist die 32jährige eine angesehene Geschäftsfrau und ist Mitunternehmerin eines erfolgreichen Florenzer Modeunternehmens. Sie ist seit vielen Jahren glücklich mit Fabio verheiratet. Ihre Liebe begann wie im Märchen, sie fing als Praktikantin in seinem Unternehmen an und kurze Zeit später waren die beiden verheiratet. Das Leben könnte nicht schöner sein. Doch dann kehrt Dorotea eines Tages überraschend früher von einer Geschäftsreise heim und erlebt Zuhause eine unerwartete und unangenehme Überraschung, die ihr ganzes Glück zusammenbrechen lässt. Doch wie sagt man so schön: schließt sich eine Tür, öffnet sich woanders eine andere ….. Weiterlesen

Top Ten Thursday: 10 Bücher einer Reihe mit mehr als 3 Teilen

TTT_nur-Schrift_rot

Und wieder ist Donnerstag und ein neuer Top Ten Thursday Tag – veranstaltet von Steffis Bloggeria – steht an.

Das Thema diese Woche lautet:  10 Bücher einer Reihe mit mehr als 3 Teilen. Ich dachte ja zuerst, meine Güte, das wird knifflig, aber dann habe ich tatsächlich 11 Reihen in meinem Regal gefunden, die zum Thema passen. Danach habe ich aufgehört nachzuschauen, ob es noch mehr in meinem Regal gibt (vermutlich schon…). Denn ich finde es jetzt schon knifflig, eine davon außen vor zu lassen, weil es alles so wunderbare Reihen sind.

Oh – und falls jemand „Harry Potter“ in meiner Liste vermisst – ich habe sie zwar gelesen, aber die Bücher gehören in der Tat tatsächlich mal meinem Mann und nicht mir…. deswegen in meinem Top Ten Thursday kein „Harry Potter“.

Ach so, ehe ich es vergesse: die Reihenfolge der aufgezählten Reihen sagt nichts über den Beliebtheitsstatus bei mir aus.

01. „After-Reihe“ von Anna Todd

wp_20161005_09_20_36_pro

Meine Güte, was habe ich die Bücher verschlungen, wobei ich nach Band 1 auch immer wieder gedacht habe: „Werdet erwachsen und redet über Eure Probleme, wie vernünftige Menschen!“, aber trotzdem fand ich die Geschichte um Tessa & Hardin sooooo toll *schwärm*.

02. „Biss-Reihe“ von Stephenie Meyer

wp_20161005_09_05_09_pro

Ich wette ja, dass die Reihe noch bei einigen anderen auf der Liste auftaucht. Eigentlich wollte ich die Bücher damals gar nicht lesen – ich mag diese „Hype-Bücher“ eigentlich nicht so gerne. Aber dann hatte eine Freundin von mir die Bücher und ich dachte mir „Ok, ausleihen kannst Du sie Dir ja mal…“ Gesagt, getan und den ersten Band habe ich an einem Nachmittag ausgelesen. Mittlerweile besitze ich natürlich meine eigenen Exemplare. Ich finde sie so toll……

03. „Eanna-Reihe“ von Leonie Britt Harper

wp_20161005_09_12_05_pro

Diese Reihe, die ihren Ursprung während der großen Hungersnot in Irland hat, war mal ein Flohmarktschnäppchen (zumindest der erste Band). Ich hab ihn für 10 Cent auf dem Flohmarkt bekommen und dachte mir, Inhalt klingt gut, Buch sieht hübsch aus, nimmst du mal mit. Wir begleiten Eanna, die ihre Familie während der großen Hungernot verliert und Irland verlässt, um zu überleben und vieleicht irgendwo ihr Glück zu finden. Das Buch hat mich sofort gefesselt und natürlich habe ich die anderen Bände auch noch nachgekauft, um diese tolle Reihe komplett zu besitzen (den letzten Band leider nur als Taschenbuch *grummel*). Sollte Euch also „Eanna“ mal in die Hände fallen: absolut lesenswert.

04. „Jahreszeiten-Reihe“ von Nora Roberts

wp_20161005_09_01_04_pro

Ich mag die Bücher von Nora Roberts sehr, sehr gerne,. Ich glaube, ich habe bis auf die letzten Erscheinungen fast alle in meinem Regal stehen. Die Jahreszeiten- Reihe beschäftigt sich mit vier Freundinnen, die gemeinsam eine Hochzeitsagentur haben: Eine ist die Managerin und organisiert alles, eine ist für die Blumen zuständig, die andere eine begnadete Konditorin und die letzte eine überaus talentierte Fotografin. In jedem Band findet eine der vier ihr persönliches Glück – natürlich, wie sollte es auch anders sein. Aber ich mag den Schreibstil, ich mag die Menschen, die Nora Roberts in ihren Büchern erschafft und ich mag natürlich auch Liebesromane. Schöne Unterhaltung für zwischendurch!

05. „Crossfire“ von Sylvia Day

wp_20161005_09_22_02_pro

„Crossfire“ hat mir persönlich viel besser gefallen als „Shades of Grey“, weil ich die beiden Hauptprogonisten sympathischer fand. Der letzte Band (Nr. 5) der Reihe erscheint in der nächsten Woche und natürlich wird er über kurz oder lang in meinem Regal zu finden sein.

06. „Love at Stake“ Reihe von Kerrelyn Sparks (bisher 19 Bände)

wp_20161005_09_07_49_pro

Ich habe selten so eine lustige Vampirreihe gelesen. Meine Güte, sind die Bücher kurzweilig und unterhaltsam. Ich habe allerdings nur die ersten Bände gelesen, den Rest muss ich mir unbedingt mal zusammensammeln.

07. „Highlander-Saga“ von Karen Marie Moning

wp_20161005_09_08_40_pro

Auch eine ganz, ganz tolle Reihe. Natürlich mit viel Liebe und Knutschen…..Nach dem Lesen habe ich beschlossen, dass ich ganz unbedingt meinen eigenen Highlander brauche. Bisher erfolglos, ich habe noch keinen gefunden. Ich vermute mal, das bei einigen von Euch die Saga von Diana Gabaldon auf den Listen erscheinen wird. Die habe ich hier auch noch rumstehen, allerdings bisher ungelesen. Muss ich unbedingt auch mal lesen.

08. „Lux-Saga“ von Jennifer L. Armentrout:

wp_20161005_08_58_13_pro

Ich liebe diese Reihe…..oh man, jedes dieser Bücher habe ich in mein Herz geschlossen. Ich möchte auch meinen eigenen Damon haben… unbedingt und ganz für mich alleine. Und wie wunderhübsch sie im Regal aussehen….

09. Fallen Angels von J.R. Ward:

wp_20161005_09_18_27_pro

Ich habe von dieser Reihe bislang nur die ersten 2 Bände gelesen. Band 3 -5 warten auf dem SuB auf mich. Band 6 habe ich leider noch nicht, wird aber sicherlich noch kommen. Der Fantasy-Klassiker „Gut gegen Böse“ – ansprechend und unterhaltsam verpackt. Gefällt mir ziemlich gut.

10. „Eve Dallas“ von J.D. Robb:

wp_20161005_08_59_48_pro

Die beste Krimi-Reihe, die ich kenne. Hauptprotagonistin Eve Dallas ist Polizistin im New York der Zukunft und mit Roarke – dem einflussreichsten Menschen auf der Erde und in der ganzen Galaxie verheiratet. Gut, im ersten Band lernen sie sich gerade kennen. (Band 1 fehlt übrigens auf meinem Bild – ist gerade verliehen).

Ich habe die zuletzt erschienen Bände noch nicht (muss unbedingt mal meine Wunschliste aktualisieren). Übrigens ist J.D. Robb das Pseudonym von Nora Roberts (falls das jemand noch nicht wußte).

Tja, das war mein Top Ten Thursday. Die Reihe, die es diese Woche nicht auf die Liste geschafft hat ist „Dragon Love“ von Kathy McAlistair. Auch eine tolle Fantasyreihe für alle, die Drachen mögen…..

wp_20161005_09_17_51_pro

 

Heute nachmittag stöbere ich dann durch Eure Listen, ich freue mich – wie immer – auf regen Austausch und Eure Kommentare.

Viele liebe Grüße

Eure Nicole