Rezension: „Eines Tages, Baby“ von Julia Engelmann

Zum Inhalt: Der Poetry-Slam-Hit „Eines Tages, Baby“ von Julia Engelmann hat im Internet eine Welle der Begeisterung ausgelöst und viele Menschen berührt. In diesem Hörbuch lässt uns Julia Engelmann an dreizehn weiteren Slams teilhaben.

eines-tages-baby

Meine Meinung:

Nachdem ich den Poetry-Slam „Eines Tages Baby“ gehört habe und er mich ebenfalls unheimlich berührt hat, war ich natürlich neugierig auf die anderen Slams von Julia Engelmann.

Auf dieser ca. 1 stündigen CD finden sich alle 14 Slams aus ihrem Buch – gesprochen von Julia Engelmann selbst. Slams, die mitten aus dem Leben gegriffen sind und in dem sich vermutlich jeder wieder ein Stück weit wieder findet – vielleicht nicht in jedem Gedicht, aber doch in vielen. Die sympathische Stimme Julia haucht ihren Slams Leben ein und lässt uns Hörer still verharren und gebannt zuhören und nachdenken. Über das Leben, über uns selbst, was wir möchten, was wir nicht möchten und vielleicht auch ein Stück weit, wie wir unsere Träume verwirklichen können.

Ein Hörerlebnis der besonderen Art!

FAZIT: 10 von 10 Sternen

Weitere Informationen zum Buch & Hörbuch findet Ihr hier!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: „Eines Tages, Baby“ von Julia Engelmann

  1. Pingback: Monatsrückblick: September 2016 | buchspinat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s