Top Ten Thursday: 10 Bücher, die in Deutschland spielen

TTT_nur-Schrift_rot

Diese Woche lautet die Aufgabe für den Top Ten Thursday: 10 Bücher, die in Deutschland spielen. Das war relativ einfach, da habe ich ja doch eine Menge Bücher, die in Frage kamen. Soweit die Bücher noch verlegt werden, kommt Ihr beim Klick auf das Cover wieder zur Verlagsseite.

Für folgende Bücher habe ich mich dieses Mal entschieden:

wp_20160914_15_42_26_pro-2

01. Zwischen uns die Mauer“ von Katja Hildebrand:

Ein autobiografischer Roman über eine Liebe zwischen Ost und West – beginnend im Jahre 1984. Katja (aus Westdeutschland) verliebt sich 1984 bei einem Besuch in  Ost-Berlin in Markus. Und er sich in sie. Doch die Mauer steht zwischen den beiden und ihre Liebe hat keine Chance….     Das Buch hat mir beim Lesen sehr, sehr gut gefallen, ich kann es (mal wieder) nur empfehlen. Leider nicht mehr über den Verlag zu haben.

02. „Lua und die Zaubermurmel“ von Alexandra Helmig

Ein wunderbares Kinderbuch, dass auch Erwachsene in eine magische Welt zwischen Fantasie und Wirklichkeit entführt. Ich habe das Glück, eine von Alexandra Helmig signierte Ausgabe mit wunderbarer Zeichnung mein Eigen nennen zu dürfen.

03. „Purpurmond“ von Heike Eva Schmidt:

Eigentlich mag ich ja gar nicht so gerne historische Romane, aber diese Geschichte ist sooooo toll. Cat reist durch einen magischen Halsreif ins Bamberg von 1630 – geradewegs in die Zeit, als die Hexenverbrennungen auf dem Höhepunkt sind. Dieses Buch, das ich eigentlich von meiner Freundin Katrin nur ausgeliehen hatte, hat mich so gefesselt, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich dufte es dann später auch behalten…. hier nochmal ein „Danke Katrin für dieses tolle Buch!“

04. „Blind Walk“ von Patricia Schröder:

Mein Weihnachtsgeschenk 2014, im Januar 2015 als erstes Buch der Sub-Abbau-Challenge 2015 gleich ausgelesen und was soll ich sagen – es war unheimlich spannend, mit einem unerwarteten Ende.

Für Fans von unblutigen Thrillern im Bereich „Jugendbuch“ ist das sicherlich eine gute Wahl.

05. „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag:

Ja, ich weiß, dass Buch spielt nur zum Teil in Deutschland, aber ich musste es dennoch mit auf diese Liste nehmen, es ist nämlich eines meiner Highlights 2016. Dieses Buch mit „Teskar“ hat so sehr mein Herz berührt. Eine wunderbare Geschichte, die zu Tränen rührt und zeigt, dass nur die Liebe wirklich wichtig ist im Leben. Wenn Ihr es lesen wollt: legt Euch Taschentücher daneben!

06. „Der Schlund“ von Gudrun Pausewang:

Ein Jugendroman aus den 90iger Jahren von einer der bekanntestens deutschen Jugendbuchautoren meiner Jugendzeit, der leider nicht mehr verlegt wird, aber auch gerade in der heutigen Zeit doch wieder irgendwie aktuell ist:

Deutschland geht es wirtschaftlich nicht so besonders gut, viele Arbeitslose, viele Asylsuchende. Die Menschen sind unzufrieden. Dann stehen Wahlen an und eine neue Partei kandidiert und gewinnt. Und damit ist der Weg frei für einen neuen Diktator. Und Gewalt und Terror ziehen ein. Gesa – ein siebzehnjähriges Mädchen, deren Leben sich durch die neue Regierung in Deutschland eben nicht zum Besseren gewandelt hat, mag nicht tatenlos zusehen, wie Gewalt und Terror in ihrer Heimat überhand gewinnen. Als sie eine Möglichkeit zur Gegenwehr sieht, nutzt sie ihre Chance….

Sollte Euch das Buch auf einem Flohmarkt mal in die Hände fallen, dann kauft es unbedingt. Geeignet für junge Leser ab 14 Jahren.

07. „Die letzten Kinder von Schewenborn“ – Gudrun Pausewang:

Und noch ein Buch von Gudrun Pausewang. Und auch immer noch aktuell:

Deutschland nach einem Atomangriff. Judith und ihre Familie überleben den Angriff, doch das Leben danach ist kein Leben mehr…..        

Zu meiner Schulzeit (7. Klasse) war es Pflichtlektüre, ich hatte es allerdings schon lange vorher gelesen und fand den Deutschunterricht dann doch etwas langweilig  (Mann, haben die alle lange gebraucht zum Lesen des Buches….)!                                Ebenfalls für junge Leser ab 14 Jahren.

08. „Mach mir den Garten, Liebling!“ -Ellen Berg:

Ich hatte das Glück, Ellen Berg bei einer Lovelybooks-Leserunde kennenlernen zu dürfen und ich finde sie sehr sympathisch. Dieses Buch war das erste von ihr, welches ich gelesen habe und es ist einfach toll. Sympathische Protagonisten, unterhaltsame Dialoge, jede Menge Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Was will man mehr: kurzweilige und lustige Lektüre für Zwischendurch!

09. „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ – Petra Hülsmann:

Ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann, also ehrlich Leute: die Bücher sind klasse. Ich muss beim Lesen immerzu lachen.  Und gerade bei dieser Geschichte habe ich mich an vielen Stellen wiedererkannt.  Meine Rezension findet Ihr hier.

10. „Für Steffi fängt die Schule an“ – Irina Korschunow:

Das Buch, welches ich 1985 zu meiner eigenen Einschulung bekommen habe, habe ich als Kind so sehr geliebt (so sehr, dass ich die schwarz-weiß-Bilder auf meine eigenwillige Art bunt angemalt habe *grrrrrr*). Eines der ersten Bücher, die ich selber gelesen habe. Und es wird immernoch gehütet, wie ein Schatz. Natürlich habe ich es meinen Kindern auch vorgelesen, als das Thema Einschulung aktuell war.

So, ich hoffe sehr, dass Euch meine Liste gefällt und Ihr vieleicht auch wieder das ein oder andere Buch für Eure eigene Wunschliste findet. Ich werde nachher (oder vermutlich eher morgen – heute muss ich zum Augenarzt und werde nach den Augentropfen ein Weilchen nichts lesen können) auch durch die anderen Top Ten Thursday Listen stöbern und freue mich auf Eure Listen und Kommentare!

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Donnerstag!

Eure Nicole

 

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Top Ten Thursday: 10 Bücher, die in Deutschland spielen

    • Hallo Lalapeja,

      lieben Dank für Deine guten Wünsche. Ist nur ein Kontrollbesuch, aber die Augentropfen nerven trotzdem, vor allem, weil ich ewig lange im Wartezimmer sitzen werde und nach dem ersten Tropfen schon nix mehr lesen kann….. Seufz …..

      „Puprpurmond“ fand ich nicht so unbedingt „schnulzig“, aber das ist ja immer subjektiv.

      Deine Liste ist auch toll, habe ich eben rasch durchgestöbert. Liebe Grüße Nicole

      Gefällt 1 Person

  1. Hey 🙂

    Wir haben Purpurmond gemeinsam 🙂 Mich konnte das Buch damals mit sienem Humor überzeugen, auch wenn es für mich auch ein bisschen zu schnulzig war. Insgesamt hat es mir aber gefallen. Die anderen Bücher kenne ich leider nicht, die gehören einfach nicht in mein Beuteschema 😉

    Hier geht es zu meinem Beitrag 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

    Gefällt mir

    • Hallo Lena, vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich fand das Buch gar nicht so schnulzig. Wobei….ich mag schnulzig eh ab und an…..dann wird es mir vielleicht auch einfach nicht aufgefallen sein….
      Liebe Grüße Nicole

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s